Ethik statt Monetik!

Soziale Infrastruktur braucht soziale Dienstleistungen.

Soziale Dienstleistungen brauchen ausreichend Fachkräfte.

Fachkräfte brauchen gute Ausbildung und faire Bezahlung.

Aktuelle Analysen der Situation in den Bereichen Kitas, Schulen und Pflege

Der rot-rot-grüne Senat ist jetzt fast zwei Jahre im Amt. Seitdem wuchs Berlin um über 80.000 Menschen auf über 3,7 Millionen Einwohner an. Mit dem Bevölkerungswachstum sowie der weiteren Aufnahme von Geflüchteten wächst auch der Bedarf an sozialer Infrastruktur. Dazu gehören vor allem jene Einrichtungen, die die Zukunftsfähigkeit, soziale Teilhabe sowie wirtschaftliche und politische Stabilität sichern und die Integration aller Menschen gewährleisten, die Teil unserer Gesellschaft sind und bleiben wollen: Kitas, Schulen, Verwaltungen. Doch die Entwicklung bei Personal, Einrichtungen und Qualität hinkt dem Bedarf hinterher, ebenso wie bei den bezahlbaren Wohnungen oder der Pflege.

Am 9. Oktober 2018, um 17:00 Uhr, findet der 9. Berliner Sozialgipfel statt.

Wir diskutierten mit Betroffenen, Experten der Sozialverbände und verantwortlichen Politikern der Senatsverwaltungen für Bildung, Jugend und Familie sowie Gesundheit, Pflege und Gleichstellung.

Veranstaltungsort: IG Metall Haus, Alwin-Brandes-Saal, Alte Jakobstraße 149, 10969 Berlin.

Programm:

16:00 Uhr: Beginn Einlass
17:00 Uhr:

Eröffnung: Christian Hoßbach, Vorsitzender des DGB Berlin-Brandenburg
Soziale Infrastruktur – es geht um Menschen!

17:15 Uhr: 

Die Situation der Berliner Kitas - Erziehung unter Volllast
Beiträge von Betroffenen und Experten des Berliner Sozialgipfels

17:30 Uhr:

Die Situation der Berliner Schulen - Lernen, Integration und Inklusion am Limit
Beiträge von Betroffenen und Experten des Berliner Sozialgipfels

17:45 Uhr:

Diskussion mit Mark Rackles, Staatssekretär in der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie
mit dem Publikum

Moderation: Tina Groll, ZEIT online

18:30 Uhr: Pause
18:45 Uhr:

Die Situation der Berliner Altenpflege - Ambulante und stationäre Mangelverwaltung
Beiträge von Betroffenen und Experten des Berliner Sozialgipfels

19:00 Uhr:

Diskussion mit Barbara König, Staatssekretärin in der Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung
mit dem Publikum

Moderation: Tina Groll, ZEIT online

19:45 Uhr:

Soziale Infrastruktur ist mehr - Anmerkungen zum Thema Wohnen und Immobilien in Berlin

20:00 Uhr:

Schlusswort - Ende der Veranstaltung

Anmeldung:  Hier online anmelden


Hier einige Fotos vom letzten Berliner Sozialgipfel am 12. September 2017:

 

Hier einige Fotos vom 7. Berliner Sozialgipfel am 7.9.2016


Alle Fotos: Wilfried Winzer